Informationen zum Familienrecht
Kanzlei Nicola TreydeZur PersonAnfahrtKontaktImpressum

Tipps für Frauen
Tipps für Männer
Trennung
Scheidung
Ehegattenunterhalt
Ich habe mich von meinem Ehepartner getrennt. Bekomme ich Unterhalt (Trennungsunterhalt)?
Bekomme ich nach der Scheidung Unterhalt (Nachscheidungsunterhalt)?
Wie lange bekomme ich Unterhalt? / Wie lange muss ich Unterhalt zahlen?
Ich betreue unsere Kinder (Betreuungsunterhalt)
Aufstockungsunterhalt
Genaue Berechnung des Unterhaltes
Kann ich auf Unterhalt verzichten?
Was ist, wenn kein oder nur unregelmäßig Unterhalt gezahlt wird. Muss mein Ehepartner dann nachzahlen?
Wir waren nicht verheiratet. Bekomme ich trotzdem Unterhalt?
Brauche ich einen Anwalt?
Kindesunterhalt
Betreuungsunterhalt lediger Mütter
Gerichtsurteile
Was ist neu nach der Unterhaltsreform (1.1.2008)?
Sorgerecht / Sorgerechtsreform (Neu!)
Umgangsrecht
Versorgungsausgleich
Zugewinnausgleich
Gemeinsame Konten und Schulden
Ehewohnung
Ehevertrag / Scheidungsfolgenvereinbarung
Steuern (Beiträge von Steuerberater K. Treyde)


Wir waren nicht verheiratet. Bekomme ich trotzdem Unterhalt?

Grundsätzlich nicht.

Sie bekommen nur dann Unterhalt, wenn Sie zusammen mit Ihrem Partner ein Kind haben und wegen der Pflege und Erziehung des Kindes nicht arbeiten können. Hier hat sich seit dem 1.1.2008 Entscheidendes geändert: früher gab es nur Unterhalt bis zum 3. Lebensjahr des Kindes für die betreuende Mutter. Neuerdings gibt es in fast allen Fällen weitergehend Unterhalt, nämlich ebenso wie bei geschiedenen Müttern.

Wenn Sie meinen, dass Sie einen Unterhaltsanspruch haben könnten, dann lassen Sie sich entweder beim Anwalt oder beim Jugendamt beraten. Fragen schadet nichts. Wenn Sie nichts unternehmen, bekommen Sie auf keinen Fall Unterhalt. Sie bekommen auch keinen Unterhalt für die Vergangenheit. Unterhalt wird nur für die Zukunft gezahlt. Kümmern Sie sich also sofort um Ihre Ansprüche, sonst könnte es zu spät sein.